SIE SIND HIER: tina »  DIÄT & GESUND

Dr. med. Internet: Fünf Gesundheits-Portale im Check

Gesundheits-Portale: Diese Sites sind seriös!

Gehen Sie bei Beschwerden direkt zum Arzt oder konsultieren Sie doch lieber Dr. med. Internet? Wenn ja, dann dürften Sie diese Gesundheits-Portale interessieren...

Burn-Out: Sind Sie gefährdet?

Gesundheits-Portale: Diese Sites sind seriös!

Gemeinsam gegen den "inneren Schweinehund"
An Patienten mit chronischen Rückenschmerzen oder Koronarer Herzkrankheit richtet sich das neue Portal www.lebensstil-aendern.de. Hier erzählen Betroffene von ihren Versuchen, den "inneren Schweinehund" zu überlisten.

Zum Beispiel, sich mehr zu bewegen und ausgewogener zu ernähren, um dauerhaft gesund zu werden. Sie wollen damit anderen Kranken Mut machen, ebenfalls umzudenken. Die Website ist ein Projekt einer Leipziger Hochschule und wird von Ärzten begleitet.

So wichtig ist eine gesunde Leber

Gesundheits-Portale: Diese Sites sind seriös!

Wo kann ich mich operieren lassen?
Krankenhäuser in ganz Deutschland sind unter www.weisse-liste.de aufgeführt, einem unabhängigen Portal, das unter anderem von der Bertelsmann-Stiftung getragen wird.

Aufgenommen werden nur Einrichtungen, die regelmäßig Qualitätsberichte vorlegen. Zudem bietet das Portal Patientenberichte, Gesundheitsinformationen, eine Checkliste für die Pflegeheimauswahl und demnächst auch eine Online-Arztsuche.

Diagnoseschlüssel auf dem Krankenschein

Gesundheits-Portale: Diese Sites sind seriös!

Hilfe und Beratung im Ernstfall
Die Diagnose Krebs ist ein schwerer Schlag und löst bei Patienten nicht selten Zweifel und Angst aus. Wenn es um Entscheidungen und weitere Behandlungsschritte geht, kann es hilfreich sein, eine zweite Meinung und weitere Beratung einzuholen.

Das Tumor-Portal www.krebszweitmeinung.de lässt den Krankheitsfall von einem Expertengremium begutachten, hilft bei der Suche nach einem Spezialisten und betreut den Patienten bis zu einem halben Jahr. Der Service kostet 379 Euro, die Vorabprüfung ist kostenlos. Das Portal ist in Zusammenarbeit mit der Felix-Burda-Stiftung entstanden.

Diese Stars haben den Krebs besiegt

Gesundheits-Portale: Diese Sites sind seriös!

Übersetzungshilfe für Medizinerlatein
Kardiomyopathie, Proteinurie, Fibromyalgie - klingt dramatisch, aber was steckt wirklich dahinter? Übersetzungshilfe in Sachen Medizinerlatein bietet das Portal www.washabich.de: Dort sind mehr als 300 Medizinstudenten, Ärzte und Psychologen ehrenamtlich und kostenlos im Einsatz:

Sie erklären Befunde in einer verständlichen Sprache. Die eingereichten Berichte (abschreiben, scannen oder faxen) werden innerhalb von 24 Stunden beantwortet und können passwortgeschützt heruntergeladen werden.

Die Hausmittel der Landfrauen

Gesundheits-Portale: Diese Sites sind seriös!

Selbstzahler-Angebote auf dem Prüfstand
Augenärzte bieten gern eine Messung des Augeninnendrucks an: Damit soll der gefährliche "Grüne Star" rechtzeitig erkannt werden. Doch die Untersuchung ist eine sogenannte "Individuelle Gesundheitsleistung" (IGeL), die Kassen zahlen dafür nicht. Es gibt noch zahlreiche andere solcher IGeL, und Patienten wissen häufig nicht, ob sie ratsam sind oder nicht.

Entscheidungshilfe gibt es jetzt unter www.igel-monitor.de: Dort werden Selbstzahler-Angebote anhand von mehreren wissenschaftlichen Studien bewertet. Bislang sind 24 IGeL aufgelistet, die Messung des Augeninnendrucks wird übrigens nicht empfohlen.

Tipps gegen Blasenentzündung

Gesundheits-Portale: Diese Site ist unseriös!

Hände weg!
Wer Medikamente im Internet bestellt, sollte darauf achten, dass die Versandapotheke eine behördliche Zulassung (zu finden unter "Impressum") besitzt. Vorsicht vor Websites, die "Wundermittel" oder verschreibungspflichtige Medikamente ohne Rezept anbieten: Die Pillen könnten gefälscht und womöglich hochgefährlich sein.

Experten warnen zudem vor der virtuellen Arztpraxis "DrEd": Dort werden mithilfe von Online-Fragebögen Diagnosen gestellt und auch Rezepte ausgestellt und verschickt. Kosten: von 9 bis 29 Euro. Die deutschen Ärzte hinter dem Portal arbeiten von London aus, in Deutschland ist die Fern-Behandlung verboten.

Brustkrebs-Vorsorge: Fünf Minuten können Ihr Leben retten

Gesundheits-Portale: Machen Sie sich nicht verrückt!

Sind Sie ein Cyberchonder?
Es dürfte mittlerweile kein Symptom mehr geben, über das im Netz nichts zu finden ist. Doch diese Informationsflut hat auch Nachteile: Menschen mit übertriebener Angst vor Krankheiten (Hypochonder) finden hier reichlich Stoff für neue Sorgen.

In den USA wurde bereits ein Begriff für Zeitgenossen geprägt, die immer das Schlimmste für sich befürchten und im Internet nach Bestätigung suchen, dass sie an Krebs leiden oder kurz vor dem Infarkt stehen: Cyberchonder. Dagegen hilft nur eins - Computer abschalten!

Noch mehr Gesundheitsthemen>>

Tags:   gesund |  Arzt Check

Gesundheits-Portale - seriös oder nicht?


Veröffentlicht in Bella
Mehr Service-Themen:
Arzt-Check: Darauf sollten Sie achten

Gesundheit

So finden Sie einen guten Arzt.

Zum Arzt-Check
Vorsicht, Fehldiagnose!

Auch Ärzte irren

Ärzte treffen manchmal eine Fehldiagnose!

Fehldiagnose
Durchblick bei Zahnfüllungen

Was kostet wieviel?

Wir erklären Unterschiede bei Zahnfüllungen.

Zahnfüllungen
Wie gut ist Ihr Frauenarzt?

Gesundheit

Plus: 5 Gründe, den Gynäkologen zu wechseln!

Zum Interview

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Genießen wie in Bella Italia

Rezept-Galerie

Mamma mia - diese Rezepte schmecken so richtig nach Urlaub! Lassen Sie sich von uns auf eine kulinarische Reise durchs schöne Italien entführen.

Zu den Rezepten
Blechkuchen

Rezept-Galerie

Blechkuchen von Butterkuchen bis Donauwelle gehören zu den Klassikern in der Backstube - und das zu Recht! Ein ganzes Blech süßer Schnitten macht auch große Runden glücklich.

Zu den Rezepten